01
Restaurierung

Neuer Glanz für altes Juwel

Die ehemalige Schmiede aus dem frühen 18. Jahrhundert gehörte einst zum Kloster Salem. Wir haben sie zusammen mit dem Baubüro Bruhn aus Kluftern von Grund auf saniert. Holzbau Schmäh wurde für die Sanierung des Komethofes mit dem Sanierungspreis 2016 Holz ausgezeichnet.

  • Sanierter Fachwerkgiebel
  • Schäden auf Grund von Acrylfarbe
  • Detailausbildung Traufgesims
  • Freigelegte Sparren vom Hauptdach
  • Sanierter Fußpunkt am Hauptdach

DETAILLIERTE PROJEKTBESCHREIBUNG

Rettung gelungen

Eine missratene Sanierung in den 1990er Jahren hatte am Fachwerk enorme Schäden verursacht. Die mit Acrylfarbe ruinierten Balken mussten mit Leinölfarbe neu aufgebaut werden. Für den Innenausbau haben wir uns aufgrund seiner positiven Eigenschaften für einen baubiologisch wertvollen Lehmputz entschieden. Wichtig war uns, die historische Biberschwanzeindeckung und die Täferdecke zu erhalten. 

 

Wir haben ein Brandschutzkonzept entwickelt und waren für den gesamten Trockenbau zuständig.

Seitenanfang